Ein Kurzbeitrag aus "Mehr Nürnberg" (NN & NZ) vom 14.03.2016

Eiselfing MN 140316 600
Die Tribüne war gut gefüllt, die Mannschaft hochmotiviert: Auch beim letzten Heimspiel der Saison haben sich die Drittliga-Volley­ballerinnen des VfL Nürnberg nicht auf dem schon vor Wochen gesi­cherten Meistertitel ausgeruht. Gegen den Tabellenzweiten aus Eiselfing siegte das Team von Lena Chan glatt in drei Sätzen (26:24,
25:15, 25:21) und distanzierte sich damit noch ein wenig mehr von der Konkurrenz.

Ob sie es in der kommenden Saison wieder mit der in der zweiten Liga aufnehmen wollen, müssen sie spätestens bis Mai entscheiden, noch ist unklar, ob ihnen nächsten Winter genü­gend Spielerinnen zur Verfügung stehen. Am Samstagabend woll­ten sie sich beim VfL damit aber nicht allzu intensiv auseinanderset­zen. Nachdem sie ein weiteres Argument gesammelt hatten, dem­nächst höherklassig anzutreten, feierten sie erst einmal ausgelassen mit ihren Fans, am kommenden Wochenende steht dann noch der Saisonabschluss in Augsburg an. Foto: Zink/Matthias Winter