Ein Artikel aus der Nürnberger Zeitung vom 15.02.2016

Volleyballerinnen sind Meister der dritten Liga

NÜRNBERG— Die Nachricht an sich kam nicht überraschend, der Zeitpunkt dagegen schon: Die Volleyballerinnen des VfL Nürnberg haben sich die Meisterschaft in der dritten Liga Ost gesichert.
Planegg NZ 150216 315  Zunächst einmal hatten die Mädels von Trainerin Lena Chan am Samstag ihre eigenen Hausaufgaben gemacht. In der Altenfurter Ballspielhalle fuh­ren sie gegen den TV Planegg-Krail­ling einen souveränen 3:0 (25:9, 25:18, 25:20)-Sieg ein. Dass dieser Erfolg – es war der zwölfte im 13. Saisonspiel – schon der entscheidende Schritt zur Meisterschaftwar, konnte man unmit­telbar nach dem Spiel noch nicht ahnen. Denn die Konkurrenz musste auch noch mitspielen.

  Was sie dann auch tat. Nicht unbe­dingt erwartet verlor die DJK Augs­burg- Hochzoll, der letzte verbliebene Konkurrent um den Titel, mit 1:3 gegen den SV Lohhof II. Damit ist der VfL bereits im Ziel, obwohl er noch drei Spiele bestreiten wird. Die Mädels um Spielführerin Katja Hol­stein bekamen diese Kunde übrigens gar nicht mehr auf dem Feld mit, da sie den eigenen Sieg im Schnelldurch­gang eingetütet hatten und das Augs­burger Ergebnis auf sich warten ließ. Einer spontanen Meisterfeier dürfte aber nichts im Weg gestanden haben.
  Während die Mannschaft also den sportlichen Part in beeindruckender Manier erledigt hat, stellt sich nun die Frage, ob dem Titel auch die Rück­kehr in die zweite Liga folgt. Der An­trag zur Vorlizenzierung wurde wie berichtet eingereicht, bis zum 1. Mai müssen nun die Lizenzunterlagen ab­gegeben werden. Bis dahin müssen vor allem noch weitere Sponsoren ge­funden werden, um den Aufstieg auch wahrnehmen zu können – ansonsten bleibt es bei der Meisterfeier.

mho