Ein Bericht aus "Mehr Nürnberg" (NN & NZ) vom 12.02.2016

Volleyball: VfL-Frauen arbeiten hart

Sechs Punktspiele trennen den VfL Nürnberg noch von der Meisterschaft in der Dritten Liga im Volleyball. Souve­rän mit elf Siegen aus zwölf Spielen steht die Mannschaft von Coach Lena Chan an der Spitze der Tabelle. Am Samstag kommt Planegg-Krailling in die Ballspielhalle.
  Fast vier Wochen sind nun schon vergangen seit der bislang einzigen Saisonniederlage der Volleyball-Frau­en des VfL Nürnberg.

Zu Hause ausge­rechnet im Derby gegen den TV Alt­dorf erwischte es den Drittliga-Tabel­lenführer im elften Punktspiel, eine bereits gewonnen geglaubte Begeg­nung schenkte der VfL nach 2:0-Satz­führung noch her. Doch wer glaubte, dass die Nürnber­gerinnen nun nervös werden, konnte sich bereits in der nächsten Begeg­nung vom Gegenteil überzeugen: Gegen den SV Esting ging nur der ers­te Satz noch knapp verloren, seitdem hat der VfL zu alter Stärke zurück gefunden.
 
 Neun Punkte Vorsprung

  Drei Wochen sind nun allerdings vergangen seit diesem letzten Punkt­spiel, Wochen, in denen der Tabellen­führer aber sogar in den Faschingsferi­en fleißig trainierte, um gar nicht erst den Eindruck einer Wohlfühloase auf­kommen zu lassen - dabei beträgt der Abstand auf Rang zwei satte neun Punkte.
  Am Samstag nun kommt der Tabel­lensiebte TV Planegg-Krailling zum Ligaprimus, die Begegnung in der Hin­runde konnten die VfL-Damen mit 3:0 für sich entscheiden. Spielbeginn ist um 19 Uhr in der Ballspielhalle Alten­furt.
 
mn