che shari4 300Es geht derzeit Schlag auf Schlag in der Ballspielhalle Altenfurt. Kaum ist das eine Sachsenteam abgereist (Chemnitz) steht schon das nächste vor der Tür:

im fünften Heimspiel der Saisonkommt es zur Begegnung mit dem Dresdner SSV. Mit bislang nur einem gewonnen Spiel gegen Friedberg belegen unsere Gäste derzeit den letzten Tabellenplatz. Das Team von Trainer Steffen Ihlenfeld hat sich in einigen Spielen bislang noch deutlich unter Wert verkauft und ist keineswegs so schlecht einzuschätzen, wie es die Tabelle derzeit vorspiegelt. Der VfL ist also gewarnt und hat sich gewissenhaft auf die Partie vorbereitet.


Head-Coach Jorge Rodriguez hat aktuell die fehlende Konstanz in den Leistungen als größtets Manko ausgemacht. Dies spiegelt sich sowohl im Saisonverlauf als auch speziell im Spiel letzte Woche gegen Chemnitz wider, als es ein beispielloses Auf und Ab zu bestaunen gab. Im personellen Bereich könnte mit viel Glück etwas Entspannung einkehren.

Der aktuell siebten Tabellenplatz stellt die Mädels selbst natürlich auch noch nicht zufrieden, so dass in den Pverbleibenden Partien vor Weihnachten noch möglichst viele Punkte verbucht werden sollen. Die Liga stellt sich derzeit auch selbst ein wenig als "Wundertüte" da, wenn man die einzelnen Ergebnisse betrachtet. Umso wichtiger ist es, regelmäßig zu punkten, um am Ende nicht in Schwierigkeiten zu geraten.

Dabei benötigen wir dringend Eure Unterstützung von der Tribüne aus! Kommt vorbei und genießt den Samstag Abend bei einem spannenden Volleyballspiel bei uns in der Ballspielhalle Altenfurt!

Samstag, 26.11.2016, 19:00 Ballspielhalle Altenfurt